Die Gestalttherapie ist ein humanistischer, erfahrungsorientierter Ansatz, der sich von traditionellen medizinischen Modellen und festen Normen löst und ein ganzheitliches Weltbild vertritt. In dieser Methode wird der Mensch als Einheit von Körper, Seele und Geist gesehen, und es wird ihm geholfen, sein inneres Gleichgewicht wiederzufinden. Dies fördert seine natürlichen Fähigkeiten zur Selbstregulierung und Selbstheilung.

Im Zentrum der Gestalttherapie steht das Erleben im gegenwärtigen Moment, verbunden mit unseren Bedürfnissen, Wünschen, Ängsten und auch unverarbeiteten emotionalen Verletzungen. Durch den Einsatz verschiedener Techniken wie Übungen, Experimente und körperorientierte Methoden wird dieser heilende Prozess unterstützt.

Wie Fritz Perls, einer der Gründer der Gestalttherapie, es ausdrückte: „Es ist heilsam, wieder mit unseren Gefühlen vertraut zu werden und zu lernen, sie anzunehmen.“